nächste Messen:

Impressionen von der SwissPlastics 2023

was Sie bei uns sehen:

X COMB - flexibler Trockner MORETTO

 

Der X COMB Trockner ist der Mini-Trockner zur Entfeuchtung kleinerer Mengen technischer Materialien. Er ist eine superkompakte Lösung und garantiert unabhängig von äußeren Umgebungsbedingungen eine sehr hochwertige Produktion.

Er ist die neueste Ergänzung der Reihe der Hochleistungs-Mini-Trockner für die Trocknung von kleinen Mengen technischer Materialien.

Die X COMB-Serie wurde speziell für die hohen Anforderungen der medizinischen Industrie entwickelt und beinhaltet den Einsatz von hocheffizienten Turboverdichtern, Zeolith-Technologie, Taupunktentzerrer und OTX-Trichtertechnologie als Standard. X COMB ist in zwei Ausführungen verfügbar: ON (XD 12 ÷ XD 14) und SIDE (XD 15 ÷ XD 18).

 

 

X COMB ist mit fortgeschrittener Touch View-Farbsteuerung und einfacher Programmierung ausgestattet. Die integrierte intelligente Funktionalität verwaltet automatisch alle Betriebsparameter des Trockners und erfordert nur die Einstellung

des Materialtyps und der Produktionsrate.

X COMB ist mit dem visuellen Display VIEWER ausgestattet, das den aktuellen Betriebszustand der Maschine übersichtlich anzeigt.

 

X COMB umfasst mehrere Schnittstellen:

- USB

- RS485, Modbus

- Master 300 Palmtop (optional)

- MOWIS ready

 

 

Präsentation von zwei Spritzgießautomaten der E-Baureihe

 

 

Boy XS E, die gerade erst neu in die E-Baureihe aufgenommen wurde, wird demzufolge ein Karabinerhaken aus glasfaserverstärktem PP hergestellt. Der kompakte Spritzgießautomat (0,87 Quadratmeter Aufstellfläche) verfügt über eine Schließkraft von 100 kN und ist mit einem energieeffizienten Servo-Antrieb ausgestattet. Abweichend von der Standardausführung weist das Zwei-Platten-Schließsystem der Messemaschine eine Werkzeugaufnahme von 75 mm x 75 mm auf, die speziell für Mikroformen geeignet ist. Die Boy XS E ist daher grundsätzlich mit zwei verschiedenen Schließplattensystemen konfigurierbar. In Verbindung mit der Werkzeugaufnahme 75 mm x 75 mm ist eine Höhenverstellung der Spritzeinheit von 25 mm für dezentrales Anspritzen verfügbar.

 

  

Die Boy XS E ist mit der neuen Steuerung „Procan Alpha 6“ ausgerüstet. Neben der intuitiven und ebenfalls einfachen Bedienbarkeit hat der Bildschirm das Format 16:9 und eine Full-HD Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Durch das geänderte, etwas breitere Bildschirmformat bietet die „Procan Alpha 6“ den Anwendern einen zusätzlichen Eingabe(Widget)bereich, der sich individuell mit vorgefertigten Bausteinen wie in einem Baukastensystem konfigurieren lässt.

 

Mit der Boy 35 E zeigt Thomatech auf seinem Messestand den weiteren Anbieterangaben zufolge ein besonders für die Produktion von technischen Teilen (bis max. 69,5 g / PS) geeigneten Spritzgießautomaten. Der vierholmige vollhydraulische Schneckenkolben-Spritzgießautomat mit Zwei-Platten-Schließeinheit und ausschwenkbarer Spritzeinheit überzeugt demnach mit 350 kN Schließkraft und hohen Leistungen. Auf einer Stellfläche von nur 1,96 Quadratmetern ist die Boy 35 E eine sehr kompakte Maschine. Mit dem Servo-Antrieb der E-Baureihe und der Plastifiziertechnologie „EconPlast“ erreicht der Spritzgießautomat eine Effizienz-Klassifizierung gemäß Euromap 60.1 von 7+. Dies entspreche einem Energieverbrauch von unter 0,49 kWh / kg verarbeitetem Material.

sparen Sie beim Plastifizieren bis zu 50 % Energie ein.

 

Steigern Sie die Effektivität Ihrer Spritzgießmaschinen durch Verwendung unserer neuen EconPlast-Einheiten. Verringern Sie Anfahr- und Aufwärmzeiten, verbessern die Temperaturregelung und senken Ihre Ausschussrate.

 

 

 

Kurz: Reduzieren Sie die Teilekosten.

 

  • Gutschein für Ihr Ticket:

(hier anklicken und folgenden Code eingeben)

 

0104 8894 3655 7209

letzte Messen:

Halle 11  / H56 & H66

Halle 13  / A43

Fakuma 2021,          12.-16. Otober 2021

Mit hohen bestätigten Erwartungen begann auch für den Maschinenhersteller BOY aus Neustadt-Fernthal die Kunststoffmesse Fakuma. Nach dreijähriger Abstinenz konnte die Veranstaltung erstmals wieder als Präsenzmesse durchgeführt werden. Trotz der etwas geringeren Besucherzahlen zeigte sich das mittelständische Unternehmen mehr als  zufrieden.

 

Dazu Andreas Scheideler, Verkaufsleiter Inland: „Wir haben Gespräche von hoher Qualität mit guten Perspektiven führen können. Viele interessante Projekte konnten auf der Fakuma 2021 angestoßen werden und bieten ein hohes Potenzial für die Zukunft.“ Damit unterscheidet sich diese Präsenzmesse deutlich von einer digitalen bzw. virtuellen Veranstaltung ergänzt Thomas Breiden, Marketingleiter bei BOY. „Unser Erfolg auf der Fakuma 2021 macht deutlich, dass die Besucher eine Spritzgießmaschine live erleben und intensive Fachgespräche führen möchten. Das kann eine virtuelle Messe einfach nicht bieten.“

 

Zur Fakuma 2021 legte BOY besonderen Wert auf die Themen:

-       Automatisierung im Produktionsprozess

-       zunehmende Digitalisierung von Spritzgießmaschinen

-       Assistenzsysteme direkt an der Maschine.

Alle vier Anwendungen auf dem BOY-Messestand waren mit einer BOY-Automation ausgestattet. Drei Handlinggeräte BOY LR 5 entnahmen die gespritzten Teile aus dem Werkzeug, bei der BOY 80 E hybrid wurde die Linearautomation sogar für die weiterführende Montage des Zwei-Komponenten-Spritzteils eingesetzt. Eine voll unter der Schutzhaube integrierte Entnahmeautomation wurde auf der BOY 25 E gezeigt.
Hier entnahm der pneumatische Picker das gespritzte medizintechnische Spritzteil
aus dem Werkzeug und legte es auf ein ebenfalls integriertes Förderband ab. 

 

Großes Interesse zeigten die Besucher auf dem BOY-Messestand  an der Möglichkeit, den Spritzgießautomaten durch einen WLAN-Stick kabellos mittels eines einfachen Hotspots über ein internettaugliches Mobiltelefon mit dem Internet zu verbinden. Alternativ kann die Verbindung über den WLAN-Stick  auch in das bestehende Firmennetzwerk erfolgen. Ist die Verbindung aufgebaut, kann der BOY-Kundendienst von Neustadt-Fernthal aus auf die Maschine zugreifen und den Anwender online unterstützen.

 

Mit dem auf der Fakuma 2021 erstmals gezeigten „Moulding Assist“ stellt BOY eine Software zur Verfügung, mit der auftretende Spritzgießfehler identifiziert und beseitigt werden können. Der digitale und lernfähige Assistent liefert dem Anwender direkt an der Spritzgießmaschine zielführende Lösungsvorschläge. Die Funktionen des Moulding Assist werden über einen Webserver gestartet und sind von jedem Spritzgießautomaten mit Netzwerkverbindung aus aufrufbar. Nach der Installation des Moulding Assist auf der Maschine lässt sich über den Web-Browser z. B. das komplette Maschinenhandbuch öffnen sowie auch die hilfreiche BOY-App mit Kühlzeit- und Schließkraft-Berechnungen sowie Tabellen mit Verarbeitungsdaten zu vielen Kunststoffen nutzen.

 

Zwei weitere Premieren rundeten den Messeauftritt von BOY auf der Friedrichshafener Veranstaltung ab:

-       elektromechanischer Auswerfer (für BOY 50 E – BOY 125 E) mit einer vom Hauptantrieb des Spritzgießautomaten unabhängige Funktionsweise und hoher Dynamik sowie exakter Wegepositionierung mit Synchronisierung von Auswerfer- und Handlingbewegung

-       Kühlwasserverteilung mit elektronischer Durchflussmengenerfassung (optional: Temperaturanzeige mit Prozessdatenüberwachung). Die eingestellte Durchflussmenge wird digital erfasst, auf dem Maschinendisplay angezeigt
und überwacht.

 

Mehr als nur Worte…

 

Eine neue Bedienmöglichkeit per Spracheingabe löste bei den Besuchern ein hohes Nachfragepotenzial aus. Viele ließen sich die Möglichkeiten und Vorteile einer Sprachsteuerung von Spritzgießautomaten an einer Demo-Steuerung auf dem BOY-Messestand erläutern. Mit diesem Akzeptanztest wollen die findigen „BOYs“ weitere Möglichkeiten zu digitalen Assistenzsystemen aufzeigen.

Swiss Plastics 2020

Swiss plastics 2017